Organisation.

Stakeholder, Zweck und Resultat.

Ein Organisationssystem existiert immer, weil ein oder mehrere Stakeholder dies gewollt haben. Sie verbinden mit der Organisation eine ganz bestimmte persönliche Erwartung.

Wollen Sie Ihr Organisationssystem effektiv aufbauen, müssen Sie Ihre Stakeholder und Ihre individuellen Erwartungen kennen. Wenn Sie die Erwartungen kennen, können Sie den Zweck Ihrer Organisation bestimmen und die entsprechenden Resultate definieren.

Ist es nicht möglich, mit Ihrem Organisationssystem alle Erwartungen zu erfüllen, haben Sie eine der drei Möglichkeiten:

  • Ändern Sie die Erwartungshaltung der Stakeholder oder wechseln Sie die Stakeholders aus.

  • Passsen Sie Ihr Organisationssystem den Erwartungen der Stakeholders an.

  • Bereiten Sie sich auf den Misserfolg vor.

Sie können wählen - wenn Sie wollen, helfen wir Ihnen dabei.

Vergessen Sie nicht, Sie haben immer nur eine der drei Möglichkeiten zur Verfügung. Wenn sie nicht aktiv wählen, wird das Schicksal für Sie eine der drei Varianten aussuchen!

Organisationsvariablen.

Der innere Aufbau einer Organisation besteht aus fünf Variablen:

  • Organisationsstruktur (Aufbauorganisation).

  • Prozessstruktur (Ablauforganisation).

  • Hilfsmitteln (IT-Systeme, Formulare, Maschinen).

  • Verhalten der Mitarbeiter (beobachtbares Verhalten eines Individuums auf Stimulationen von Aussen und Innen).

  • Mentale Modelle der Mitarbeiter (persönliches Modell über die Funktionsweise der Welt . Anhand dessen werden die individuellen Entscheide und Verhaltensweisen abgeleitet).

Ausrichten.

Sind diese Variablen nicht so aufeinander abgestimmt, dass sie alle dem Zweck der Organisation dienen haben Sie drei Möglichkeiten:

  • Richten Sie jede Variable auf den Zweck aus.

  • Richten sie den Zweck auf die bestehenden Variablen aus.

  • Bereiten Sie sich auf den Misserfolg vor.

Sie können wählen - wenn Sie wollen, helfen wir Ihnen dabei.

Vergessen Sie nicht, Sie haben immer nur eine der drei Möglichkeiten zur Verfügung. Wenn sie nicht aktiv wählen, wird das Schicksal für Sie eine der drei Varianten aussuchen!

seit 2007

Business News.

Libanesische Minister in Beirut mit Wut und Beschimpfungen bedacht

Zwei Mitglieder der libanesischen Regierung haben nach den verheerenden Explosionen im Hafen von Beirut die Wut der Menschen zu spüren bekommen.

"Geht doch (nicht)"

Dass sich die EU-Kommission zum historischen Finanzpaket durchringen konnte, sei wichtig und richtig, meint Thomas Heller von der Schwyzer Kantonalbank. Trotzdem sei die Zeit für die Vergemeinschaftung von Schuld...

Vatikan beruft Bankenfachfrau in den Wirtschaftsrat

Papst Franziskus hat die Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken zum Mitglied ernannt.